31.08.2019 Vereinsreise Hallwilersee - Homberg Hochwacht

Der Aufstieg von Beinwil am See hinauf zur Hochwacht Homberg 787 m.ü.M. war an diesem sonnigen Samstag ziemlich schweisstreibend. Dafür war es unter den Schatten spendenden Bäumen mit dem erfrischenden Wind sehr angenehm zum Verweilen. Der Förster Wanderon brachte das notwendige Holz und rund 50 Liter Wasser zur Feuerstelle. Mit dieser Grundlage kochte unser Kamerad Roland Najer ein Weltklasse Pilz Risotto im ersten Chessi. Anschliessend rührte er das helle Kafi im zweiten Chessi – der Löffel glänzte goldig wie schon lange nicht mehr. Später machten wir uns auf den Weg Richtung Schloss Hallwyl. Aber nur von kurzer Dauer! Vor dem Gasthof Homberg war die Arena für das Hombergschwinget 2019 aufgebaut. Da kamen unsere Kameraden an der Festwirtschaftstheke einfach nicht vorbei ohne Zwischenhalt. Zwei Unerschrockene gingen sogar auf den Sägemehlring. Der eine lupfte gekonnt und besiegte den anderen mit einem Plattwurf. Zeitlich versetzt marschierten 21 Vereinskameraden in drei Gruppen aufgeteilt auf verschiedenen Wegen die 8 km Richtung Schloss Hallwyl. Alle fanden sich wieder beim Schiffssteg Seengen, um rechtzeitig auf das Schiff Brestenberg zu steigen. Einige waren zuvor noch im benachbarten historischen Männerbad. Während der Schiffsfahrt konnten wir uns so richtig durch den Fahrtwind entspannen. Am Schiffssteg Beinwil am See gingen wir an Land. Beim Bahnhof bestiegen wir die Seetalbahn, um über Emmenbrücke wieder zurück nach Dagmersellen zu gelangen. 8 Kameraden gesellten sich in der Pizzeria La Stazione (Bahnhöfli) zu Tisch, um eine Pizza zu verdrücken und das eine oder andere Getränk zu geniessen. 5.9.2019 sre